HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der MERCATOR-GESELLSCHAFT
Verein für Geschichte und Heimatkunde e.V. Duisburg


Darstellung der Erde in zwei Hemisphären
Michael Mercator (um 1567 - 1614), ein Enkel Gerhard Mercators Kupferstich, 1595
Bislang unbekannte Weltkarte aus dem Familienbetrieb Mercator

Liebe Mitglieder und Freunde der Mercator- Gesellschaft,

Vor 200 Jahren, im Oktober 1818, wurde die Universität zu Duisburg geschlossen, die Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg im Jahr 1655 gegründet hatte. Zur Geschichte der so genannten Alten Universität richtet die Universität Duisburg-Essen ab Herbst eine Vortragsreihe aus, die in Kooperation mit dem Historischen Verein für Stadt und Stift Essen und der Mercator-Gesellschaft Duisburg stattfindet. Bereits Herzog Wilhelm V. von Jülich-Kleve- Berg (1516-1592) hatte geplant, eine Universität in Duisburg zu errichten. Wahrscheinlich war dies mit ein Grund für Gerhard Mercator, 1552 in unsere Stadt überzusiedeln. In der Jahreshauptversammlung informiert uns Guido von Büren vom Museum Zitadelle Jülich über den berühmten Landesherrn, der den Beinamen „Der Reiche“ trug.

Im Jahre 2018 fördern wir erneut die beliebten Mercator- Matinéen im Kultur- und Stadthistorischen Museum, die diesmal unter dem Motto „Blick in den Himmel“ stehen. Über das Jahr hin bieten wir Ihnen zudem drei Studienfahrten an, nach Düsseldorf, Köln und an den Niederrhein – und selbstverständlich laden wir Sie zu weiteren Veranstaltungen ein.

Danken möchte ich unseren Mitgliedern und Freunden sowie allen Institutionen, die durch ihre Unterstützung und mit Spenden die Arbeit unserer Gesellschaft ermöglichen.

Im Namen des Vontandes und Beirates

Dr. Gernot Tromnau

Duisburg, im Januar 2018